Deliveroo-Umfrage: Karneval

Deutsche lieben traditionelle Gerichte zum Karneval, fasten aber nicht gerne

  • 64 Prozent würden gerne einmal einen Karneval erleben
  • Top 5 der Karnevalsdestinationen: 1. Rio de Janeiro, 2. Venedig, 3. Rheinland, 4. New Orleans, 5. Basel
  • Nur 19 Prozent wollen in diesem Jahr fasten
  • Jeder Fünfte isst am Faschingsdienstag Fastnachtskrapfen

Wie ernst meinen es die Deutschen mit dem Karneval und vor allem mit der anschliessenden Fastenzeit? Welchen Karneval würden sie einmal gern erleben? Diesen und anderen Fragen ist der Essenslieferdienst Deliveroo in einer aktuellen repräsentativen Befragung unter 1066 Deutschen, die von YouGov durchgeführt wurde, nachgegangen.

Das Ergebnis: Fast zwei Drittel (64 Prozent) der Bundesbürger möchten einmal einen Karneval erleben. Am liebsten ganz fern: Stattliche 40 Prozent träumen vom Karneval mit viel Samba in Rio. Knapp jeder Vierte (23 Prozent) sehnt sich nach dem fantasievollen Maskenspektakel in Venedig. Etwa jeder Fünfte (21 Prozent) findet jedoch die hiesigen rheinischen Festivitäten am attraktivsten. Ein deutlicher Erfolg für die einheimische Variante, die damit Mardi Gras in New Orleans (14 Prozent) oder die Basler Fasnacht (7 Prozent) auf die folgenden Ränge verweist.

Obwohl der Karneval oft mit farbenfrohen Kostümen und Umzügen in Verbindung gebracht wird, spielt auch das Essen eine große Rolle bei den Feierlichkeiten. Bevor die Bundesbürger geliebten Dingen die kalte Schulter zeigen, wird am Faschingsdienstag nochmal richtig zugelangt: 20 Prozent essen dann ihre Krapfen, Berliner, Faschingskreppel oder auch Pfannkuchen. Auf Platz 2 und 3 folgen dann der Heringssalat und die Erbsensuppe.  

Auch bei Deliveroo spürt man den Karneval. So sind beispielsweise die Bestellungen von Krapfen am Faschingsdienstag 2017 weltweit bei Deliveroo um 38 Prozent gestiegen – und in diesem Jahr wird ein weiterer Anstieg erwartet. Auch Deutschland ist in der Zeit im Krapfenfieber. So verzeichnet Deliveroo in der Woche vor Aschermittwoch die meisten Krapfenbestellungen im Jahr - mit den Münchnern auf Platz 1.

Doch egal, wo und wie auch gefeiert wird, am Aschermittwoch hat das bunte Treiben ein Ende. Dann beginnt die traditionelle Fastenzeit, die bis Ostern dauert. Damit scheinen es die Bundesbürger es nicht ganz so genau zu nehmen. In diesem Jahr will nur knapp jeder Fünfte (19 Prozent) in dieser Zeit fasten. Der Unterschied zwischen Männern (18 Prozent) und Frauen (20 Prozent) ist dabei geringfügig. Generell halten sich die Deutschen nicht so genau an diese Tradition. Nur 27 Prozent haben in dieser Periode schon einmal kulinarischen Verzicht geübt.

Was sind die Gründe für diese Zurückhaltung? 38 Prozent sehen keinen Sinn im Fasten, 34 Prozent meinen, das nicht zu brauchen. 25 Prozent haben noch nie darüber nachgedacht. Nur 13 Prozent glauben, dass sie den Verzicht nicht durchhalten könnten. 11 Prozent finden ihn zu anstrengend. 8 Prozent meinen, dass dann das Leben weniger Spaß macht.

Und hier die beliebtesten Karnevalsgerichte in Deutschland::

Diese wie auch andere passenden Gerichte für die Fastenzeit können bequem bei dem Essenslieferservice Deliveroo bestellt werden.

Deliveroo application

Jetzt App downloaden

Deliveroo iPhone application
Deliveroo Android application